BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20190403T092453Z DESCRIPTION:Dreiteilige Vorlesungsreihe: "Mehr Frauen in Führung: Potenzia lentfaltung für Ihren Aufstieg"\n \nMette Bosse \n \n„Entfalten Sie Ihr Potenzial: Gehen Sie mit Ihrem eigenen Verhandlungsstil auf Augenhöhe" \ n\nFrauen wird oft unterstellt\, „schlechte“ Verhandlungsführerinnen zu sein\, sogar von Frauen selbst…\nOft werden Verhandlungen als ein Spi el um Macht angesehen\; ein Spiel\, bei dem es um Gewinnen und Verlieren g eht und bei dem im Zweifel die oder der Härtere oder Stärkere siegt. Tat sache ist aber\, dass die meisten Verhandlungen sich zwischen Menschen abs pielen\, die in einer Beziehung zueinander stehen\, z.B. Mitarbeiterin-Fü hrungskraft\, Projektleiterin-Projektmitarbeiter\, Kollegin-Kollege\, oder mit dem Partner zuhause. Das heißt\, sie werden sich wieder mit ihren Ve rhandlungspartnerinnen und -partnern\, privat oder beruflich\, auseinander setzen wollen und müssen. Das wiederum bedeutet\, dass ein Gewinnen und d as daraus zwangsfolgende Verlieren in den Hintergrund und die Frage eigene Ziele zu verfolgen und gleichzeitig die Beziehung zu wahren und die langf ristige Zusammenarbeit oder das Zusammenleben zu stärken\, in den Vorderg rund treten sollte.\n \n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20190527T203000 DTSTAMP:20190403T092454Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20190527T190000 LAST-MODIFIED:20190403T092453Z LOCATION:Universität Hamburg\, Edmund-Siemers-Allee 1\, 20146 Hamburg\, Ag athe-Lasch-Hörsaal PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:Mette Bosse Weiterkommen-Vorlesungsreihe\, 2. Vortrag TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E00800000000300494100CEAD401000000000000000 010000000E16C681EABF1564B86697489323DF8C2 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:

Dreiteilige Vorlesungsreihe: "\;Mehr Frauen in Führung: Potenziale ntfaltung für Ihren Aufstieg"\;

 \;

Mette Bo sse

 \;

„\;Entfalten Sie Ihr Potenzial: Geh en Sie mit Ihrem eigenen Verhandlungsstil auf Augenhöhe"\;


Frauen wird oft unterstellt\, „\;schlechte“\; Verhandlungsf ührerinnen zu sein\, sogar von Frauen selbst…\;
Oft werden Verhan dlungen als ein Spiel um Macht angesehen\; ein Spiel\, bei dem es um Gewin nen und Verlieren geht und bei dem im Zweifel die oder der Härtere oder S tärkere siegt. Tatsache ist aber\, dass die meisten Verhandlungen sich zw ischen Menschen abspielen\, die in einer Beziehung zueinander stehen\, z.B . Mitarbeiterin-Führungskraft\, Projektleiterin-Projektmitarbeiter\, Koll egin-Kollege\, oder mit dem Partner zuhause. Das heißt\, sie werden sich wieder mit ihren Verhandlungspartnerinnen und -partnern\, privat oder beru flich\, auseinandersetzen wollen und müssen. Das wiederum bedeutet\, dass ein Gewinnen und das daraus zwangsfolgende Verlieren in den Hintergrund u nd die Frage eigene Ziele zu verfolgen und gleichzeitig die Beziehung zu w ahren und die langfristige Zusammenarbeit oder das Zusammenleben zu stärk en\, in den Vordergrund treten sollte.

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR